Systemisch-therapeutische Lernpraxis 
                                        Goethestr. 83, 45130 Essen     0163-42 75 708     www.lernpraxis-stl.de                                                                        

Mögliche Anzeichen für Dyskakulie im Schulalter

  • Das Kind benötigt ungewöhnlich viel Zeit für Rechenoperationen
  • Zahlenräume, Mengen, Größen, Formen, Distanzen können schlecht erfasst werden
  • Die Zerlegung von Zahlen, Platzhalteraufgaben oder Umkehroperationen werden nicht verstanden
  • Überschreiten des Zehner-und/oder Hunderterraums fällt schwer, Vertauschung oder Verdrehung der Stellenwerte
  •  Der Wechsel zwischen verschiedenen Rechenarten fällt schwer
  • Die Verbindung zwischen Zahlenbegriff und Menge fehlt

  • Rechensymbole (Plus, Minus, Divisions-und Multiplikationszeichen) werden nicht immer erkannt

  • Trotz intensiven Übens werden keine wesentlichen Fortschritte erzielt und geübtes schnell vergessen

  • Zahlenreihen können nicht korrekt weitergeführt werden

  •  Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Textaufgaben in Rechenoperationen


Mögliche Anzeichen im Vorschulalter


     Schwierigkeiten oder Unsicherheiten treten auf bei:

  • Zuordnung von Mengen und Verhältnisangaben wie mehr, weniger, kleiner und größer
  • Abzählen von Gegenständen und/oder Zuordnung von Mengen
  • Verspätetes Gehen, schlechte Körperkoordination
  • motorische Schwächen beim Fahrradfahren, Skifahren und auf Rollschuhen
  • Raumorientierung, Raumwahrnehmung


Allein an diesen Merkmalen kann eine mögliche Dyskalkulie nicht erkannt werden.

Nur durch eine Testung kann Gewissheit geschaffen werden.