Systemisch-therapeutische Lernpraxis 
                                        Goethestr. 83, 45130 Essen     0163-42 75 708     www.lernpraxis-stl.de                                                                        

Was ist Dyskalkulie?

Als Dyskalkulie bezeichnet man die Schwierigkeit der Kinder mit Zahlen, Zahlenräumen, Mengen, Maßeinheiten, Größen  und vor allem mit den Grundrechenarten wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Dividieren.

Rechenschwäche

Im Gegensatz zur Dyskalkulie wird eine Rechenschwäche erworben. Die Symptome können durch vermehrtes Üben verbessert werden.


Es ist daher sehr wichtig, bei jedem Kind individuell herauszufinden, ob eine  biogenetische Dyskalkulie  oder eine erworbene Rechenschwäche vorliegt; nur so kann eine entsprechende  Unterstützung sowohl für das Kind als auch seine Familie stattfinden.